/* Blog grid layout - gleiche Höhe aller Blog-Beiträge CSS Class: .et_blog_grid_equal_height */ /* Video Player im 16:9 Format */
+49 (0)6136 465 88 88

2. Berliner ElternStehenAuf Picknick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am Sonntag den 05.09.2021 fand das 2. Berliner Picknick von Eltern stehen auf e.V. im Volkspark Friedrichshain statt.

Das Picknick von “Eltern stehen auf” war ein rundum gelungenes und schönes Ereignis für Groß und Klein. Viele Gespräche mit bekannten und bisher unbekannten, engagierten Eltern die etwas für die Zukunft Ihrer Kinder tun möchten. Es wurde aber auch über Sorgen und Nöte gesprochen und man gab sich gegenseitig Tipps und Hilfe.

So sprach ich mit einer jungen Mama, die über Ihren Kinderarzt in Weissensee klagte. Dieser verlangt vor dem Betreten der Arztpraxis, das man genesen sein muss, komplett geimpft oder getestet ist (Fotos dieser Praxis mit dem Aushang liegen vor).

Es waren ca. 90-100 Kinder und Erwachsene anwesend. Die Eltern führten konstruktive Gespräche und die Kinder amüsierten sich beim Spielen und Basteln. Die gebastelten Drachen wurden bunt besprüht, Diese Drachen wurden von ESA gesponsert, auch wenn der Wind nicht optimal war so sind doch einige schöne Drachen in den Berliner Himmel aufgestiegen. Für Essen u. Trinken war ebenso gesorgt da viele Teilnehmer etwas mitbrachten.

Am Sonntag den 05.09.2021 fand das 2. Berliner Picknick von Eltern stehen auf e.V. im Volkspark Friedrichshain statt.

Für die Informationshungrigen wurde eine kleiner Infotisch der Berliner Kommunarden aufgebaut, An jeder Ecke des Areals traf man sich zum Gedanken und Erfahrungsaustausch.

Am Rande kamen noch 12 Personen zu einem kleinen Meeting zusammen und besprachen wie eine weitere und gemeinsame Arbeit gegen die schon stattfindende Gängelung der Kinder bezüglich Impfungen und Maskenzwang, zu intensivieren u. organisieren ist. Insbesondere wurden dort Schulen und auch leider Kinderärzte erwähnt. Man kam aber auch überein das viele Eltern mit diesen Maßnahmen gegen die Kinder nicht einverstanden sind, diese Eltern aber nicht aktiv sind, umso wichtiger ist diesen Eltern ein Stück Sicherheit zugeben das sie nicht alleine sind. Die Eltern die das mit ihren Kindern machen lassen müssen aufgeklärt werden. So kam man am Ende dieses kleinen Meetings überein, dass es ein weiteres Treffen geben wird um Konkrete Ansätze und Lösungen zu finden und zu besprechen.

Auch wenn die dunkle und kalte Jahreszeit bevor steht so sind sich doch alle einig das solche Treffen, mit Kindern und Eltern, wiederholt werden müssen. So kann ein starkes Netzwerk aufgebaut werden zum Schutz der Kinder und Eltern.

von Uwe S. www.spotypost.de

Du möchtest uns unterstützen?

Dann freuen wir uns sehr über Deine Spende!

Mit einer Spende von Dir, können wir andere Familien unterstützten.

Spenden-Konto
ElternStehenAuf
DE25 5105 0015 0450 1667 31
Nassauische Sparkasse