Michael Hüter spricht in Leipzig über die Traumatisierung unserer Kinder

Michael Hüter spricht für Eltern stehen auf in Leipzig

Der mutige Kindheitsforscher und Historiker aus Österreich

Michael Hüter sprach am 07.11.2020 vor 50.000 friedlichen Menschen an alle Höchst- und Verfassungsrichter. Er forderte die wissenschaftliche Elite, die Künstler und Prominenten, aber auch die schweigende Mehrheit auf, Gesicht zu zeigen, um den Wahnsinn zu beenden, der unseren unschuldigen Kindern durch die wissenschaftlich nicht fundierten Corona-Schutzmaßnahmen angetan wird. Kinder sind weder gefährdet, noch gefährlich.

Herr Hüter folgte der Einladung unseres Vereins Eltern-Stehen-Auf und präsentiert erste, erschreckende Zahlen von den Nebenwirkungen des dauerhaften Masken-Tragens bei Kindern. Diese Daten stammen aus unserer laufenden Befragung von bisher über 2.000 Kindern. Es handelt sich offenkundig um Kindesmisshandlung, wenn die Mehrheit der Kinder tagtäglich mit Kopfschmerzen, Atemnot und Angstzuständen zu kämpfen hat, während der soziale, psychische und rechtliche Druck eine Bedürfnisäußerung des Kindes nicht zulässt. Quarantäne von tausenden Kindern ohne Symptome, nur aufgrund eines positiven PCR-Tests, ist ein Menschheitsverbrechen. Uns erreichen dazu Hunderte Anfragen besorgter Eltern von leidenden Kindern, die um Rechtssicherheit und Rechtsschutz bitten und zudem dringend psychologisch betreut werden müssen.

Herr Hüter betont seit Jahren, dass die Schulen in der Geschichte immer ein Ort der Ideologisierung waren. Was aber seit dem Frühjahr an den Schulen Europas geschieht, scheinen alle bösen Geister der letzten Jahrhunderte zu sein, die jetzt auf einmal aus der Flasche gelassen werden.
Nicht nur Michael Hüter zeigt sich seit Wochen entsetzt darüber, wie in Deutschland alle Menschen, die eine andere Ansicht als das Establishment vertreten, denunziert werden.
In einer Gesprächsrunde mit Kita-Leiterin Ursula Wesseler, Gesundheitsberater Felix Lösch und Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz sind sich die Fachleute einig, dass die Corona-Verordnungen und die Hygienebotschaften für die Entwicklung unserer Kinder hochdramatisch sind. Diese evidenzbasierte Bewertung der unerträglichen Situation an deutschen Schulen und Kitas bestätigt die besorgte Wahrnehmung der Eltern. Die wesentlichste Aufgabe von Eltern ist der Schutz ihres Kindes, mahnt Hüter.

Wer kann psychologische und rechtliche Unterstützung für betroffene Familien anbieten?
Bitte meldet euch über den Telegram-Kanal oder das Kontaktformular: https://elternstehenauf.de/kontakt/

Wer möchte an der Umfrage zu den Nebenwirkungen der MNB bei Kindern teilnehmen?
Teilnahme hier: https://www.surveymonkey.de/r/Y9BV362

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du möchtest uns unterstützen?

Dann freuen wir uns sehr über Deine Spende!

Mit einer Spende von Dir, können wir andere Familien unterstützten.

Spenden-Konto
ElternStehenAuf
DE25 5105 0015 0450 1667 31
Nassauische Sparkasse