/* Blog grid layout - gleiche Höhe aller Blog-Beiträge CSS Class: .et_blog_grid_equal_height */ /* Video Player im 16:9 Format */
+49 (0)6136 465 88 88

Was muss der Arzt vor Ort machen, um auf der rechtlich sicheren Seite zu sein?

Wenn ein Elternteil mit seinem Kind für die Impfung zum Arzt oder zur Ärztin kommt, fragt dieser oder diese in der Regel nicht, ob eine Einwilligung beider Elternteile vorliegt. Denn in medizinischen Routinefällen, dazu zählen Impfungen, kann er oder sie davon ausgehen, dass die Zustimmung des nicht anwesenden Elternteils vorliegt. Gewissheit muss er sich nur dann verschaffen, wenn er Zweifel an der Zustimmung hat.”

Diese Aussage findet man bei rbb24 (06.12.2021). Womöglich können viele Alleinerziehende zustimmen, dass sie in der Regel keinen Beweis dafür erbringen müssen, dass sie das alleinige Sorgerecht haben oder nicht. 

👉🏻 Umso mehr empfehlen wir, dir hier (Link zu Telegram) guteTipps abzuholen, wie du eine Impfung deines Kindes gegen deinen Willen möglicherweise verhindern kannst.

Du möchtest uns unterstützen?

Dann freuen wir uns sehr über Deine Spende!

Mit einer Spende von Dir, können wir andere Familien unterstützten.

Spenden-Konto
ElternStehenAuf
DE25 5105 0015 0450 1667 31
Nassauische Sparkasse